«

»

Okt 31

1. Herren nach 9:3 Sieg in Rechtsupweg happy

Alle Jahre wieder kommt es zum spannenden und emotionsgeladenen Derby zwischen dem TuS Sandhorst und dem SuS Rechtsupweg.

Die Sandhorster hatten nach dem ersten und zugleich letzten Punktspiel in der Bezirksliga West gegen Wiesmoor mehr als einen Monat Zeit, um sich auf dieses Aufeinandertreffen vorzubereiten. Und es wurde ein unerwartet erfolgreiches.

Beide Mannschaften mussten jeweils einen Spieler aus dem unteren Paarkreuz ersetzen. Wilko Becker vertrat den verletzten Henning Mattner auf Sandhorster Seite, während Matthias Schmidt Marcel Voss bei Rechtsupweg 2 vertrat.

Die Doppel starteten aus Sandhorster Sicht eher suboptimal. Während sich das Spitzendoppel Grüne/Schlake souverän mit 3:1 gegen Dreier/Ahrends durchsetzte, konnten Janssen/Goldbeck einige gute Möglichkeiten nicht nutzen und unterlagen Müller/Stenzhorn mit 2:3. Gövert und Becker konnten im Anschluss gegen Hicken/Schmidt beim 0:3 nichts ausrichten.

Die nun folgenden Einzel hingegen waren an Spannung kaum zu überbieten. Im Duell der Noppengurus bezwang Stephan Grüne nach hartem Kampf und nach der Abwehr eines Matchballs Matthias Dreier mit 3:2 Sätzen. Ihno Janssen vergab am Nachbartisch im 4. Satz 5 Matchbälle in Folge und musste den Satz am Ende noch an Hendrik Hicken abgeben. Doch nervenstark und mit tollen Angriffsschlägen holte er sich den 5. Satz mit 11:3.

Im lautesten Spiel des Abends trafen mit Karsten Gövert und Abwehrass Jan-Markus Müller zwei sehr kampfstarke Spieler aufeinander. Und es wurde ein sehr langes und vor allem spannendes Duell. Am Ende behielt der Sandhorster knapp mit 3:2 die Oberhand.

Im zweiten Spiel des mittleren Paarkreuz hatte Heiko Schlake dann weniger Mühe mit seinem Kontrahenten Jendrik Ahrends und er siegte mit 3:1.

Im unteren Paarkreuz ließ Michael Goldbeck gegen Matthias Schmidt nichts anbrennen und gewann mit sicherem Block- und Konterspiel mit 3:0. Wilko Becker überraschte bei seinem ersten Bezirksligaeinsatz und holte sich nach tollem Spiel gegen Günter Stenzhorn nach 1:2 Satzrückstand noch das 3:2.

Nun kam es zum Duell der Spitzenspieler. Dieses war aber einseitiger als die Spiele zuvor und Stephan Grüne besiegte Hendrik Hicken mit 3:0 Sätzen.

Nach zuvor 7 gewonnenen Einzeln in Folge unterlag Ihno Janssen im Anschluss Matthias Dreier mit 0:3 Sätzen.

Heike Schlake machte mit seinem zweiten Einzelsieg gegen Jan-Markus Müller (3:1) den Deckel drauf und so hieß es am Ende 9:3 für den TuS Sandhorst. Ein auch in dieser Höhe sicher sehr überraschendes Ergebnis.

 

Holte seinen ersten Einzelsieg in der Bezirksliga: Wilko Becker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code