2. Herren kratzt in Strackholt am Punktgewinn

6:9-Niederlage bei Spitzenteam zeigt, dass man in der 2. Bezirksklasse angekommen ist

Im ersten Auswärtsspiel der Saison wartete auf die 2. Herren mit dem SuS Strackholt eines der Spitzenteams, welches in der fünften Saison in Folge Bezirksklasse spielt und dabei stets in vordere Platzierungen (5., 4., 2., 4.,) erreichte. Bei den Sandhorster kam die Nr. 2, Wilko Becker,  zu seinem ersten Einsatz und an Position 6 trat Reinhard Nittmann für Egon Diekhoff an den Tisch. Strackholt spielte in Bestbesetzung.

.
Zunächst legte man einen glatten Fehlstart hin und ging mit einem 0:3 aus den Doppeln, was im Rückblick sicherlich als Hauptursache für die knappe Niederlage zu bezeichnen ist. Ärgerlich die Niederlage von Henning Mattner und Reinhard Nittmann nach 2:1 Sätzen und deutlicher Führung im vierten Satz. Als Wilko Becker dann nach guter Leistung auch noch gegen den Strackholter Spitzenmann Fritz Post das Nachsehen hatte, stand schon ein bedrohlicher 0:4-Rückstand auf dem Papier.

.
Doch die Sandhorster Aufsteiger zeigten, dass die Moral stimmt und kämpften sich in den nächsten Einzeln unter tatkräftigem Coaching des Trainerduos Stephan Grüne & Heiko Schlake wieder heran. Matthias Heeren stieß den Bock um und punktete mit seinem hart erkämpften 3:2 gegen Michael Landherr erstmals für die Gäste. Franz Berlin verkürzte mit einem souveränen 3:1 gegen Klaus Frerichs zum 2:4. Nachdem Jan Willms trotz tollem Kampf im Entscheidungssatz gegen Harald Klenner unterlag und sich Reinhard Nittmann Timo Saathoff geschlagen geben musste, verkürzten zunächst Henning Mattner (3:1 gegen Fabian Kettwig), Matthias Heeren (3:1 gegen Fritz Post) mit seinem zweiten Punkt im oberen Paarkreuz und Wilko Becker nach bärenstarker Leistung und einem klaren 3:0 gegen Michael Landherr auf 5:6 aus Sandhorster Sicht. Es war wieder alles offen. Anschließend schalteten die Gastgeber jedoch nochmal einen Gang höher und konnten somit den Sieg sichern. Jan Willms (gegen Klaus Frerichs) und Henning Mattner (gegen Timo Saathoff) unterlagen ihren stark aufspielenden Gegnern deutlich. Der super aufgelegte Franz Berlin holte den letzten Sandhorster Punkt an diesem Abend, indem er in der Mitte auch sein zweites Einzel gewann. Gegen Harald Klenner behielt er mit 12:10 im fünften Satz die Oberhand, obwohl er zahlreiche Netzroller gegen sich hatte.

.
Es gilt nun diese Leistung aus dem Auftaktspiel der englischen Woche mit 3 Punktspielen zu konservieren und bei den beiden Heimspielen am Freitag um 20 Uhr gegen Marienhafe und am Samstag um 14 Uhr gegen Mitaufsteiger Süderneulander SV II abzurufen, um die nächsten Punkte einzufahren.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code