«

»

Mrz 14

Ein Turnier mit Strapazen…………:-)

Das 12. Hobby-Doppel-Turnier 2018

Am 04.03.2018 fand das 12. Hobby-Doppel-Turnier in Sandhorst statt. Angemeldet hatten sich ca. 65 Teilnehmer. Gegen 9 Uhr traf sich die Turnierleitung zum Aufbauen und Vorbereiten. Das Buffet bot wieder allerhand an Leckereien für das leibliche Wohl der Spieler und Besucher. Gegen 09:30 kamen die ersten Spieler, damit diese sich aufwärmen konnten. Um kurz nach 10 Uhr eröffnete HaJü mit seiner Ansprache das Turnier.

Begrüßung der Teilnehmer

Sieger Mixed
Timo Trauernicht/Lena Peters

Gestartet wurde mit den Mixed, hier gab es 14 Paarungen. Dadurch das mit einer neuen Turniersoftware gearbeitet wurde, kam es am Anfang zu leichten Problemen, die sich so lange die Mixed stattfanden immer wieder auf taten. Vom TuS Sandhorst traten im Mixed 1 ½ Paarungen (Andreas/Tatiana & Melanie/Uwe von BW Ramsloh) an. Ansonsten waren wieder einige alte Gesichter aber auch einige neue Gesichter dabei, unter anderem vom TuS Victorbur, ETuS Rheine und TuS Oestringen.  Nach spannenden Gruppenspielen, zum Teil über 3 Sätze, ging es in die KO-Phase. Hier konnten sich nach spannenden und anstrengenden Partien Lena Peters/Timo Trauernicht vom
SV Großefehn durchsetzen. Platz 2 belegten unsere Neulinge vom ETUS Rheine Laura Kostka/Martin Kostka. Den 3ten Platz holten sich in einer Vereinsinternen Rangelei auf dem Court Daniela Schweers/Frank Karsten vom TSV Holtrop. 4ter wurden, ebenfalls vom TSV Holtrop, Marion Aden/Wolfgang Dirksen.

Während die Mixed mit der KO-Phase noch liefen wurden die Damen- und Herrendoppel gestartet. Auch hier gab es neue Gesichter, z.B. von BW Ramsloh, TuS Torgelow. Durch die Probleme mit der Software am Anfang musste man die Pausen der Spieler verkürzen, damit das Turnier nicht zu lange geht. Bei den Herren gab es 18 Paarungen bei den Damen 8 Paarungen. Vom TuS Sandhorst traten bei den Herren Volkert Kramer/Andreas Hugo und Jörg Daro/Jörg Grünhagel an, bei den Damen Stefanie Bott/Tatiana Mosalanezhad. Für unsere Herren lief es recht gut, denn beide Paarungen kamen über dir Vorrunde hinaus. Bei unseren Damen lief es nicht so gut, da war in der Vorrunde schon Schluss.

Bei den Herren schafften es in die Spiele um Platz 3  S. Alies/T. Trauernicht vs. E. Waltke/W. Lücht und um
Platz 1 U. Jourdain/Th. Siegusch vs. H. Wermann/F. Ristau. Das Spiel um Platz 3 konnte die Paarung Stefan Alies/
Timo Trauernicht für sich entscheiden. Nach 2 sehr spannenden Sätzen hat die Paarung Frank Ristau/Heiko Wermann das Spiel um Platz 1 gewonnen.

In die Finalen Spiele bei den Damen schafften es M. Aden/D. Schweers, W. Janssen/V. Onken, M. Trauernicht/L. Peters und H. Saathoff/E. Rickers. Dadurch dass manche Spielerinnen schon die Mixed in den Knochen hatten waren es hier harte und anstrengende Spiele und die Damen waren froh als die Punkte alle gemacht waren und sie unter die Dusche konnten. Platz 4 belegten aus Holtrop Marion Aden/Daniele Schweers. Den 3ten Platz belegten Waltraud Janssen/Vivien Onken vom TuS Leerhafe-Hofel.  Über Platz 2 freuten sich Hilke Saathoff/Elke Rickers vom SV Süderneuland und die jungen Damen vom
SV Großefehn (Melanie Trauernicht/Lena Peters) holten sich Platz 1.

Trotz aller Strapazen, Wartezeiten und 3 Satz Spiele war es ein gelungenes Turnier. Ein riesiger Dank geht an die Turnierleitung und an alle Helfer.

Wir hoffen das nächste Jahr wieder alle dabei sind.

Hier geht es zu weiteren Bildern vom 12. Hobby-Doppel-Turnier

Mit sportlichem Gruß

Sieger Damendoppel
Melanie Trauernicht/Lena Peters

Die Turnierleitung

Sieger Herrendoppel
Frank Ristau/Heiko Wermann

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tus-sandhorst.de/wordpress/bad/2018/03/14/ein-turnier-mit-strapazen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code